Grundlagen

 

Basisinfos zur Bundestagswahl

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wahl ist ein Film, kein Foto

 

Eine Wahl in einem demokratischen Staatswesen ist kein punktueller Vorgang sondern ein fortdauernder Zyklus.

 

Der Wahltag ist eingebunden in ein komplexes Geflecht von Ereignissen, Abläufen, rechtlichen Regelungen und Zuständigkeiten.

 

In jeder Phase des Zyklus sind viele Akteure beteiligt, deren berechtigte Interessen untereinander abgewogen werden müssen.

 

Jede einzelne dieser Phasen kann Gegenstand von Wahlbeobachtung sein.

Die Grafik stammt aus dem ZIF-Memo Wahlbeobachtung, 2014 und wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Zentrum für internationale Friedenseinsätze, Berlin